Part of the new
IAAF World Indoor Tour

FEBRUARY 6, KARLSRUHE | FEBRUARY 14, BOSTON | FEBRUARY 17, STOCKHOLM | FEBRUARY 20, GLASGOW

Meeting Blog

IAAF World Indoor Tour startet in Karlsruhe

Alles ist angerichtet. Das INDOOR MEETING KARLSRUHE kann starten... Mehr...

Nur noch wenige Stunde, dann startet die 32. Auflage des INDOOR MEETING KARLSRUHE in der Halle 2 der Messe Karlsruhe. Für kurzentschlossene Leichtathletik-Fans haben wir ab 16:00 Uhr mit Hallenöffnung noch rund 150 Karten an der Tageskasse. Vorbeischauen lohnt sich. Als Auftaktveranstaltung der neuen IAAF World Indoor Tour starten die Wettkämpfe des INDOOR MEETINGs um 17:30 Uhr. Den Zeitplan finden sie hier

Abschluss-Pressekonferenz: Teilnehmerfeld für das INDOOR MEETING ist nun komplett

Heute zu Gast bei der Pressekonferenz vor dem INDOOR MEETING - Cindy Roleder Mehr...

Das Teilnehmerfeld für das 32. INDOOR MEETING KARLSRUHE ist komplett. Das gesamte Starterfeld präsentierte Sportdirektor Alain Blondel heute bei der abschließenden Pressekonferenz den zahlreichen Pressevertretern. Mit dabei war auch Cindy Roleder, die am Samstag über die 60 Meter Hürdendistanz an den Start gehen wird. Ein Blick auf das Teilnehmerfeld verspricht Leichtathletik der Weltklasse. Insgesamt zweimal Olympia-Gold, zweimal Olympia-Bronze, 14 mal WM-Gold, 19 mal WM-Silber sowie 17 mal EM-Gold und neun mal EM-Silber gehen zum Auftakt der IAAF World Indoor Tour in Karlsruhe an den Start. Eine Übersicht über alle Starter sowie den Zeitplan finden sie hier

Special Olympics Baden-Württemberg trainiert mit Julian Howard in der Messehalle 2

Zu Gast in der Messehalle 2: Die Special Olympics Baden-Württemberg und Weitspringer Julian Howard. Mehr...

Das INDOOR MEETING KARLSRUHE steht in den Startlöchern. Im Rahmen der letzten Aufbauarbeiten vor dem Meeting am Samstag waren heute die Special Olympics Baden-Württemberg zu Gast in der Halle 2 der Messe Karlsruhe. Gemeinsam mit Weitspringer und Lokalmatador Julian Howard, der am Samstag beim INDOOR MEETING antreten wird, absolvierten die insgesamt 20 Athleten eine Trainingseinheit. Auch Weitspringer Julian Howard zeigte sich von der Trainingseinheit begeistert, wie er auf seiner Facebook-Seite verlauten lies: “Was für eine schöne Abwechslung! Heute durfte ich in die Rolle des Trainers schlüpfen und eine ganz tolle Truppe der Special Olympics Baden-Württemberg kennlernen. Es hat mir unglaublich Spaß gemacht.”

Publikumsliebling Ariane Friedrich kommt zum INDOOR MEETING

In Karlsruhe fühlt sie sich wohl. Mehr...

Der Karlsruher Publikumsliebling kehrt auf sein vertrautes Terrain zurück. Ariane Friedrich wird am 6. Februar beim 32. INDOOR MEETING KARLSRUHE im Hochsprung-Wettbewerb an den Start gehen. Und ihre Rückkehr kann sich bisher sehen lassen. Vergangene Woche sicherte Friedrich sich in Frankfurt mit übersprungenen 1,87 Meter den Hessischen Meistertitel. Beim Springermeeting in Cottbus überquerte sie gar die 1,88 Meter. Schrittweise möchte sich Ariane Friedrich nach ihren Verletzungen und der Geburt ihrer Tochter im September 2014 wieder an die Spitze des Hochsprungs heranarbeiten. Dazu dürfte ein Meeting auf vertrautem Terrain wie Karlsruhe maßgeschneidert sein! Freuen dürfen sie die Zuschauer zudem auf die 3000 Meter der Herren mit Caleb Ndiku, Yenew Alamirew sowie Yomif Kejelcha, dem viele Leichtathletik-Experten eine ähnlich erfolgreiche Karriere wie seinem Landsmann Haile Gebreselassie voraussagen. Spektakulär wird es zudem beim 800-Meter Rollstuhl-Rennen. Unter anderem mit am Start sind der Deutsche Marc Schuh und der Franzose Julien Casoli, der bei den paralympischen Spielen 2008 in Peking Bronze (4×400 Meter-Staffel) und paralympisches Bronze 2012 in London über die 5000 Meter gewonnen hat.

BNN-Sonderbeilage heute veröffenticht

Heute für alle BNN-Leser: Die Fachlektüre rund um das INDOOR MEETING KARLSRUHE 2016. Mehr...

Morgen in einer Woche ist es endlich soweit. Das INDOOR MEETING KARLSRUHE geht als Auftakt der neuen IAAF World Indoor Tour an den Start. Für alle Leichtathletik-Interessierte haben wir heute schon zur Einstimmung die BNN-Sonderbeilage rund um das INDOOR MEETING KARLSRUHE 2016. Unser Sportdirektor Alain Blondel war gemeinsam mit Herrn Udo Kamilli von den BNN beim Andruck der Beilage vor Ort. Den Link zum E-Book finden sie hier

Der Olympiasieger fordert den Europameister: Nelson Evora vs. Benjamin Compaoré

Große Weiten sind zum Auftakt der IAAF World Indoor Tour beim INDOOR MEETING KARLSRUHE garantiert. Mehr...

Olympiasieger Nelson Evora und Europameister Benjamin Compaoré gehen beim 32. INDOOR MEETING KARLSRUHE am 6. Februar im Dreisprung-Wettbewerb an den Start. Beide Springer haben in der Halle beachtliche Zahlen aufzuweisen. Evoras Bestleistung in der Halle steht bei 17,33 Meter. Diesen hatte er 2008 bei besagtem INDOOR MEETING in Karlsruhe aufgestellt. Compaorés Bestleistung in der Halle stammt aus dem Jahr 2012 und liegt bei 17,14 Meter. Große Weiten sind also vorprogrammiert. Auf einen interessanten Wettbewerb dürfen sich die Besucher auch im Hochsprung freuen. Hier trifft die frisch gebackene Baden-Württembergische Meisterin Marie-Laurence Jungfleisch auf die Niederländerin Nadine Broersen, die mit einer persönlichen Bestleistung von 1,93 Meter in der Halle eine beachtliche Konkurrentin um den Sieg darstellen wird. Ein starkes Teilnehmerfeld dürfen die Zuschauer auch über die 60 Meter Hürden erwarten. Nachdem Bereits Anfang Januar Cindy Roleder ihre Startzusage gegeben hat, ist nun auch der Start der beiden US-Amerikanerinnen Kendra Harrison und Nia Ali fix. Beide Athletinnen gehören mit zu den schnellsten Athletinnen über die 60 Meter in der Halle.

Bus-Shuttle zum INDOOR MEETING

Schnelle und bequeme Anreise? Der KVV macht es möglich... Mehr...

Wer schnell und bequem zum INDOOR MEETING KARLSRUHE am 6. Februar anreisen möchte, hat die Möglichkeit den Bus-Shuttle unseres Partners KVV zu nutzen. Der Bus-Shuttle wird zwischen dem Hauptbahnhof Karlsruhe (Vorplatz) und der Messe Karlsruhe (Haltestelle Messe-Express) verkehren. Zum Abfahrtsplan

INDOOR MEETING in diesem Jahr auch wieder mit Lokalmatador Julian Howard

Weitere Top-Stars der Leichtathletik kommen am 6. Februar zum INDOOR MEETING. Mehr...

Das WM-Treppchen von Peking ist komplett. Neben Stabhochsprung-Weltrekordler Renaud Lavillenie und Raphael Holzdeppe kommt auch der aktuelle Weltmeister Shawnacy Barber am 6. Februar zum INDOOR MEETING nach Karlsruhe. Damit wird der Stabhochsprung-Wettbewerb zu dem Hightlight bei der 32. Auflage des INDOOR MEETINGs. Erst vor wenigen Tagen meisterte jener Shawnacy Barber als neunter Stabhochspringer überhaupt und jüngster zugleich die magischen sechs Meteri in Reno (USA). Weiterhin haben bei den 1500 Meter der Frauen Gesa Felicitas Krause, Sifan Hassan und Axumawit Embaye ihren Start in Karlsruhe zugesichert. Und auch beim Weitsprung dürfen sich die Zuschauer auf interessante Aufeinandertreffen freuen. Mit Lokalmatador Julian Howard, dem spanischen Vorjahressieger Eusebio Caceres sowie Fabain Heinle, der erst im vergangenen Juni seine persönliche Bestleistung auf 8,25 Meter anschraubte, dürfen sich die Zuschauer auf große Weiten freuen.

Businessabend der Leichtathletik

Interessante Einblicke gab es gestern beim Businessabend mit Verena Sailer, DLV-Generaldirektor Frank Hensel, Sportbürgermeister Martin Lenz sowie Sportdirektor Alain Blondel Mehr...

“Ich bereue die Entscheidung meine Karriere beendet zu haben nicht und ich bin immer sehr gerne nach Karlsruhe zum Meeting gekommen. Die Stimmung in Karlsruhe war immer klasse, aber das im letzten Jahr war nochmal eine Steigerung.” Mit diesen Worten resümierte Deutschlands ehemalige Sprint-Queen Verena Sailer die Premiere des INDOOR MEETINGs in der Messehalle 2. Sie war am gestrigen Abend gemeinsam mit DLV-Generaldirektor Frank Hensel, Sportbürgermeister Martin Lenz und Sportdirektor Alain Blondel beim Businessabend der Leichtathletik in der Buhlschen Mühle Ettlingen zu Gast. Thema des Abends waren unter anderem die neue IAAF World Indoor Tour, die am 6. Februar mit dem INDOOR MEETING KARLSRUHE startet. Aber auch eine mögliche Bewerbung für eine Halleneuropameisterschaft 2021 war Thema unter allen Beteiligten. Frank Hensel brachte es beim Sporttalk auf den Punkt: “Die Voraussetzungen für eine EM in Karlsruhe sind gegeben, dies sollte man auch gemeinsam angehen!”. Auch Sportdirektor Alain Blondel hatte einige Neuigkeiten zu verkünden. So darf sich Karlsruhe auf die Top-Sprinter unterm Hallendach freuen. Mit Kim Collins, Mike Rodgers und Lukas Jakubczyk bei den Männern sowie Dina Asher-Smith bei den Frauen dürfen sich die Besucher des INDOOR MEETINGs auf vier wahre Top-Sprinter freuen.

Deutschlands Nummer eins im Hürdensprint kommt nach Karlsruhe

2015 siegte Cindy Roleder über die 60 Meter Hürden in 8,03 Sekunden. Mehr...

2015 zeigte Cindy Roleder beim Meeting-Premierenjahr in der Messehalle 2 bereits, was sie über die Hürdendistanz drauf hat. Im Finale ließ sie ihrer Konkurrenz mit ihren 8,03 Sekunden keine Chance und sicherte sich den Sieg vor der Belgierin Anne Zagre. Auch beim kommenden Meeting wird die Silbermedaillengewinnerin der Weltmeisterschaften 2015 in Peking über die 60 Meter Hürden an den Start gehen. In Peking stürmte sie in neuer persönlicher Bestzeit von 12,59 Sekunden über die 100 Meter auf Rang zwei und beendete damit eine Durststrecke von 28 Jahren, in denen keine deutsche Hürdensprinterin mehr auf einem WM-Treppchen stand.

1 2 >