Indoor Meeting Karlsruhe
Part of the IAAF World Indoor Tour

See you in FEBRUARY 2018

Meeting Blog

Weltmeisterin Christina Schwanitz bei Kugelstoß-Premiere dabei

Nach 33 Jahren erstmals im Programm - der Kugelstoß-Wettbewerb der Frauen Mehr...

Wenn am 4. Februar 2017 das INDOOR MEETING Karlsruhe in seine 33. Auflage geht, dann wird es wieder eine echte Premiere erleben. Zum ersten Mal in der Geschichte der traditionsreichen Veranstaltung wird es Kugelstoßen der Frauen im Programm geben. Klar, dass Sportdirektor Alain Blondel auch die aktuell erfolgreichste deutsche Kugelstoßerin und Sportlerin des Jahres Christina Schwanitz für einen Start beim INDOOR MEETING in der Messe Karlsruhe gewinnen konnte. „Nach 33 Jahren war es einfach an der Zeit, eine der international erfolgreichsten Disziplinen der deutschen Leichtathletik nach Karlsruhe zum INDOOR MEETING zu holen“, so Blondel. „Mit Christina Schwanitz werden die Zuschauer eine der größten Persönlichkeiten des deutschen Sports live begrüßen und erleben können.“ Für Aufruhr sorgte die für den LV 90 Erzgebirge startende Athletin 2015, als sie zunächst im Mai in Peking mit 20,77 Metern persönliche Bestleistung stieß. Im August holte sie dann an selber Stelle mit einem Stoß von 20,37 Metern den Weltmeistertitel und wurde dann auch zu Deutschlands Sportlerin des Jahres gewählt. 2016 ließ Schwanitz in Amsterdam bei den Europameisterschaften eine weitere Goldmedaille folgen, die zweite bei einer Europameisterschaft nach 2014 in Zürich. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro aber landete Schwanitz mit einer Weite von 19,03 Metern auf einem für sie enttäuschenden sechsten Platz.

Cindy Roleder freut sich auf bombastische Stimmung beim INDOOR MEETING Karlsruhe 2017

Beim Businessabend der Leichtathletik in der Buhlschen Mühle, moderiert von Wolf-Dieter Poschmann, war Europameisterin Cindy Rohleder zu Gast und gab erste Einblicke in ihre Saisonplanung. Mehr...

Keine ist in Europa über die Hürden schneller als Cindy Roleder. Bei den Europameisterschaften 2016 in Amsterdam war die Leipzigerin die Schnellste. Nun ist sie die erste Athletin, die ihre Zusage für das INDOOR MEETING Karlsruhe am 4. Februar 2017 gegeben hat. „Die Stimmung ist bombastisch, die Konkurrenz ist groß. Ich liebe es, unter solchen Bedingungen zu laufen”, sagte die Vize-Weltmeisterin und Europameisterin über 60 Meter Hürden. Beim Business-Abend der Leichtathletik in der Buhlschen Mühle Ettlingen, moderiert von Wolf-Dieter Poschmann, war sie zu Gast und gab auch Einblicke in ihre Saisonplanung: „Momentan bin ich voll im Aufbautraining. Die Muskeln brennen – aber ich kann noch stehen.“ Für die Saison will Roleder, die ab sofort für den SV Halle startet, dann top vorbereitet sein. „Die Bahn in Karlsruhe ist sehr schnell, Weltjahres- und persönliche Bestleistungen sollten möglich sein und sind auch mein Ziel. Ich gehe davon aus, dass Alain Blondel ein nettes Feld für die 60 Meter Hürden zusammenstellt.“
Extra für die Europameisterin hat Sportdirektor Alain Blondel die 60 Meter Hürden in das Meeting-Programm genommen, denn im Rahmen der World Indoor Tour sind die Hürden der Frauen in diesem Jahr nicht im Angebot. „Wir wollen in Karlsruhe natürlich deutsche Topathleten sehen. Da gehört Cindy mit ihrem Titel natürlich dazu.“ Neben der Paradedisziplin von Roleder wird in der Karlsruher Messehalle bei den Frauen im Rahmen der World Indoor Tour noch über 60 Meter, 800 Meter und die 3.000 Meter an den Start gegangen, dazu gibt es noch Stabhochsprung und erstmals in der 33 Jahre langen Geschichte des INDOOR MEETINGs Kugelstoßen der Frauen. Die Männer gehen über die 60 Meter Hürden, 1.500 Meter sowie im Weit- und im Hochsprung im Rahmen der World Indoor Tour an den Start. 
“Es ist eines der besten Hallen-Meetings, die wir weltweit haben”, so Frank Kowalski, Geschäftsführer der Leichtathletik-Europameisterschaft 2018 in Berlin. Es sei zwar nicht ganz vergleichbar mit einer Europameisterschaft vergleichbar, aber es gebe durchaus eine Wechselwirkung. Das INDOOR MEETING ist ein Aushängeschild für Deutschland”. Klar sei, dass es solche Veranstaltungen ohne Mittel der öffentlichen Hand nicht mehr geben könne. Allerdings werde ja auch viel zurückgezahlt – nicht in Form von Geld, aber Aufmerksamkeit, Image und viele weitere Faktoren, die heutzutage immer wichtiger für Städte werden.
Der Vorverkauf für das INDOOR MEETING beginnt am 24. November. Tickets für die Blöcke F und I auf dem Karlsruher Christkindlesmarkt direkt an der „Weihnachtshütte“ der Karlsruhe Event GmbH (Stand 63) erworben werden. Tickets in allen Kategorien gibt es bei der Tourist-Information Karlsruhe, Bahnhofsplatz 6, 76137 Karlsruhe, per Ticket-Hotline unter 0721 25 000 und online über www.ticketmaster.de. 

Das INDOOR MEETING Karlsruhe kann auch 2017 stattfinden

Leichtathletik der Weltklasse auch 2017 in Karlsruhe - Das INDOOR MEETING geht in die 33. Auflage Mehr...

„Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht. Dank neuer Partner, bewährter Unterstützer und flexibler Dienstleister ist es uns gelungen, die entscheidende Weiche zur Realisierung des Meetings am Standort Messe Karlsruhe zu stellen“, sagt Martin Wacker, Geschäftsführer der ausrichtenden Karlsruhe Event GmbH. Am 4. Februar wird das INDOOR MEETING Karlsruhe damit in seine 33. Auflage gehen. 
Als Teil der WORLD INDOOR TOUR – der internationalen Hallen-Leichtathletik-Serie – ist das INDOOR MEETING Karlsruhe fester Bestandteil des internationalen Leichtathletik-Kalenders und für Athleten gar ein Sprungbrett zu den wichtigen internationalen Meisterschaften.
Von dieser gesteigerten Präsenz profitiert auch der Standort.
„Das INDOOR MEETING ist ein wichtiges internationales Zugpferd. Ich freue mich, dass es bleibt und den Namen unserer Stadt und der Region künftig noch einprägsamer in die Welt trägt“, bekennt Karlsruhes Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup. „Das Vertrauen in die Macher von der Karlsruhe Event GmbH hat sich rundum ausgezahlt.“ Die Menschen in Karlsruhe und der Region dürfen sich schon jetzt auf das deutsche Leichtathletik-Indoor-Event der absoluten Weltklasse freuen.
Mehr Infos in der Pressemitteilung


 

< 1 2 3